Ueli Meyes

Karibische Inseln

Mittelmeer Teil 1
Mittelmeer Teil 2

Rund um Südamerika

 

Kurz mal cruisen

Östliches Mittelmeer

Malta Malta Griechenland Griechenland Türkei Türkei

12. August - 21. August 2022

Inspiration - Motivation

Celebrity Infinitiy Panamakanal

Silvia und ich haben mit unserer ersten Kreuzfahrt, im 2012 durchquerten wir mit der Celebrity Infinity den Panamakanal, an dieser Art zu reisen Freude bekommen. Die jeweiligen Landausflüge sind zwar lediglich einem Schnuppern gleich, dafür ist das Weiterreisen, sei es in der Nacht oder als Seetag, bequem, unterhaltend und ohne Koffer packen.

Celebrity Infinitiy Panamakanal

31. März 2012: Einfahrt in die Miraflores-Schleuse.

Celebrity Infinitiy PanamakanalCelebrity Infinitiy PanamakanalCelebrity Infinitiy Panamakanal

Nach der Schleusendurchfahrt liegt vor uns die 77 km lange Wasserstrasse quer durch Panama.

Celebrity Infinitiy Panamakanal

Celebrity Infinitiy PanamakanalCelebrity Infinitiy Panamakanal

 

Vorbereitung

Für unsere sechste Kreuzfahrt - nach Panamakanal 2012, Ostsee 2016, Indischer Ozean 2018, Rund um Südamerika 2019 sowie Karibik 2020 - haben wir nur gut eine Woche Zeit; eine lange Hin- und Rückreise liegt nicht drin. Das schränkt die Angebote und die Regionen ein. Auf dem Mittelmeer werden kurze Kreuzfahrten angeboten, dabei haben wir die Wahl zwischen westlichem und östlichem Mittelmeer.

Wir entscheiden uns für die von TUI angebotene Kreuzfahrt Griechenland ab Malta mit Mein Schiff 5: Valletta/Malta - Souda/Kreta - Bodrum/Türkei - Mykonos - Piräus/Athen - Valletta. Dies ist der erste Teil einer 15-tägigen Kreuzfahrt, die nach Valletta weiter über Bari, Dubvronik, Zadar, Rijeka nach Triest führt.

Wir fliegen zwei Tage früher nach Malta um uns Valletta, die kleine Hauptstadt des Inselstaates Malta anzuschauen.

 

Verwirklichung

Freitag, 12. August 2022: Cham/CH - Valetta/MT

"«Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen», behauptet der deutsche Dichter Matthias Claudius (*15.08.1740, † 21.01.1815)."

Muss die Reise aber so früh beginnen, dass man das Gefühl hat, kaum im Bett zu liegen, schon wieder aufstehen zu müssen? Um 02.30 Uhr tut unser Wecker das, was Wecker so tun, wecken. Eine Stunde später sitzen wir im Auto von Patrick (danke vielmals) und nur eine halbe Stunde später steigen wir beim Flughafen aus. Wir verabschieden uns beim familieninternen Chauffeur und betreten den bereits offenen und schon gut frequentierten Flughafen. In der Presse wurde von Chaos an den Flughäfen gewarnt und frühzeitiges Erscheinen (3 Stunden vor Abflug) empfohlen. Am Check-in, resp. Drop-off, kommen wir zügiger voran als gedacht, so dass wir viel zu früh bereit sind.

Malta

Malta

Das Warten hat ein Ende; ein Bus bringt uns zum Flieger.

Malta

Um 9 Uhr landen wir auf Malta International Airport, dem einzigen internationalen Flughafen des Staates Malta.

"Malta ist ein südeuropäischer Inselstaat in der Meerenge zwischen Tunesien und Italien im Mittelmeer. Die MaltaRepublik Malta umfasst die Inseln des Maltesischen Archipels, nämlich die drei bewohnten Inseln, Malta, Gozo und Comino, sowie die unbewohnten Kleinstinseln Cominotto, Filfla, St. Paul’s Islands, Selmunett und Fungus Rock. Mit rund 520'000 Einwohnern (im Jahr 2020) auf 316 Quadratkilometern Fläche gilt Malta als der Staat mit der fünfthöchsten Bevölkerungsdichte weltweit. Im späten Neolithikum wurden auf dem Archipel bedeutende Megalithtempel Maltaerrichtet, deren Überreste zum UNESCO-Welterbe zählen. Die maltesische Kultur wurde geprägt von den mediterranen Grossreichen, etwa der Karthager, Römer, Byzantiner und Araber, zu denen die Inselgruppe in der Antike und dem Mittelalter gehörte; in Religion und Brauchtum ist sie vor allem vom römisch-katholischen Süditalien beeinflusst, sprachlich vom Arabischen. Eine eigenständige Entwicklung erfuhr sie ab 1530 unter der Herrschaft des souveränen Malteserordens, dessen Malteserkreuz darüber ein nationales Symbol des Inselstaates geworden ist. Ab 1814 britische Kolonie, erlangte Malta am 21. September 1964 die Unabhängigkeit. Am 1. Mai 2004 trat das Land der Europäischen Union bei, deren kleinster Mitgliedstaat es seither ist. Die Amtssprachen des Landes sind Maltesisch und Englisch; die Muttersprache der Malteser ist in der Regel das Maltesische, das auch als Nationalsprache Maltas gilt. Bis ins 20. Jahrhundert war Italienisch Gerichts- und Bildungssprache. Am 1. Januar 2008 führte Malta den Euro ein. Vom 1. Januar bis zum 30. Juni 2017 hatte Malta erstmals die EU-Ratspräsidentschaft inne, 2018 war Valletta gemeinsam mit Leeuwarden (NL) Kulturhauptstadt Europas."

Hotel Ursulino MaltaNach der problemlosen Einreise werden wir von einem Fahrer, den Transfer haben wir beim Hotel gebucht, erwartet. Zügig gehts vom Flughafengelände weg Richtung Hauptstadt. Die Zufahrt zum Hotel benötigt einen zweiten Anlauf, da ein Kran einen Weg versperrt. Wegen der vielen Einbahnstrassen ist es nicht einfach, und nur grosszügig umfahrend überhaupt möglich, doch noch zum Hotel zu kommen. Der Fahrer hält schlussendlich aber beim gebuchten Hotel Ursulino an und lässt uns aussteigen. An der Rezeption werden wir sehr freundlich begrüsst. Unser Zimmer sei noch nicht bereit, wird uns mitgeteilt, was wir auch gar nicht erwartet haben, aber wir könnten frühstücken. Erfreut nehmen wir das Angebot an. Wegen Frühmorgenregen ist die Dachterrasse nicht fürs Essen vorbereitet. Hungrig gehen wir in den kleinen Frühstücksraum und bedienen uns, resp. lassen uns bedienen. Nach dem Frühstück wollen wir aber unbedingt auf die Dachterrasse, die bei der Hotelsuche, nebst der Toplage, auch ein Argument gewesen war.

Hotel Ursulino Malta

Vom Ausblick sind wir begeistert, Three Cities.

"Drei Städte (englisch Three Cities) ist der Oberbegriff für die drei der maltesischen Hauptstadt Valletta gegenüberliegenden Städte Cospicua (Bormla), Vittoriosa (Birgu) und Senglea (L'Isla), die gemeinsam auch Cottonera genannt werden."

Bei der Rezeption fragen wir nach einem Stadtplan und die Antworten auf meine vielen Fragen werden direkt darin eingetragen, so auch, wo der HopOn HopOff Bus hält.

Malta

Silvia zieht sich noch kurz um, das Gepäck hinter der Rezeption deponieren und raus auf die Strasse.

Hotel Ursulino Malta

Für den Heimweg halte ich bei der ersten Abzweigung die markante Ecke mit der Handykamera fest.

Über Treppenstufen und steile Wege gehen wir runter zum Meer, zum Naturhafen Grand Harbour.

"Grand Harbour ist eine verzweigte Bucht, die mehr als drei Kilometer tief in die Nordostküste der Insel Malta einschneidet. Auf ihrer Nordseite liegt die Inselhauptstadt Valletta. Auf der Ost- und Südseite liegen die im Zweiten Weltkrieg stark zerstörten Werften um die Städte Floriana, Senglea und Paola. Der Grand Harbour diente bereits den Phöniziern, Puniern, Römern, Byzantinern, Arabern und Spaniern als Ankerplatz. Die wie Finger ins Hinterland reichenden Seitenbuchten bilden auf der Ostseite Halbinseln. Bei Ankunft des Johanniterordens im Jahre 1530 n. Chr. war nur das Gebiet um den Borgo del Castello (maltesisch Birgu) besiedelt. Der Ort wuchs rasch, als der Orden hier seinen Konvent errichtete. Seit phönizischer Zeit befand sich auf der Halbinsel eine Befestigung, die von den Johannitern zum Fort St. Angelo ausgebaut wurde. 1552 lies der Grossmeister Claude de la Sengle die danebenliegende Halbinsel mit dem Fort St. Michael befestigen; das Areal hiess fortan Senglea. Die Landzungen waren bald übervölkert und das dazwischen liegende Gebiet wuchs zu einer neuen Stadt heran, die die Johanniter Cospicua nannten. Diese drei Städte sind älter als Valletta und werden als die „Three Cities“ oder auch Cottonera bezeichnet."

Unten angekommen, halten wir uns rechts, Richtung Waterfront. Dort finden wir den Bus für die Südroute, die uns empfohlen worden ist. Wir haben Glück, der nächste Bus fährt in ein paar Minunten. Wir kaufen uns zwei 24-Stunden-Tickets, bedienen uns mit Prospektmaterial und Kopfhörern, und steigen ins offene Oberdeck hoch.

HopOn HopOff Malta HopOn HopOff Malta HopOn HopOff Malta

Es reicht noch vor der Abfahrt, die Aussteigeorte zu besprechen, und schon geht es los.

HopOn HopOff Malta

HopOn HopOff Malta

HopOn HopOff Malta

Vorbei an Schiffswerften erreichen wir Vittoriosa, eine der drei alten Städte; wir steigen nicht aus.

HopOn HopOff Malta

Auf der Weiterfahrt erhalten wir einen Einblick in die Natur. Kleine Dörfer. Ackeranbau; die mit Steinen errichteten Trockenmauern lassen einen steinreichen Boden vermuten. Alte, ehemalige Steinbrüche. Wir erreichen den Ort, wo wir aussteigen wollen: Marsaxlokk. Der nächste Bus fährt gemäss Plan um 13.00 Uhr, wir haben also eine Stunde Zeit, uns das Fischerdörfchen anzuschauen. Damit ich weiss, wo wir ausgesteigen sind, fotografiere ich die nicht mit HopOn HopOff angeschriebene Stelle.

Marsaxlokk Malta

Marsaxlokk Malta

"Marsaxlokk ist ein Fischerdorf und eine Gemeinde auf Malta mit 3660 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2018). Der Name setzt sich aus dem arabischen Wort Marsa für Hafen und dem maltesischen Wort Xlokk, dem Südwind, zusammen. Es befindet sich zwischen der Landzunge Delimara Point und Benghisa Point. Bei den Touristen ist es vor allem für seine bunt bemalten Fischerboote (Luzzus) und den täglich an der Hafenpromenade abgehaltenen Markt berühmt."

Wir schlendern dem Hafen entlang, abwechselnd auf das Marktangebot und auf die farbigen Fischerboote achtend. Es scheint aber, dass diese auch durch andere, normale Boote, ersetzt werden.

Marsaxlokk Malta

Marsaxlokk Malta

Marsaxlokk Malta

Marsaxlokk Malta

Während es am Vormittag noch bedeckt war, scheint zwischenzeitlich die Sonne und meine mitgebrachten Mützen liegen alle im Koffer im Hotel. Ein Grund, an einem der Marktstände etwas zu kaufen.

Marsaxlokk Malta

Der Hafen ist nicht gross, da liegt auch eine Pause in einem der vielen Restaurants drin, um etwas Kühles zu ordern. Als es Zeit wird, gehen wir zur Stelle, wo uns der Bus-Chauffeur hat aussteigen lassen. Kurze Zeit später kommt ein Bus und ... fährt ohne Halt an uns vorbei. Nanu, war das ein anderer Touranbieter? Wir warten. Zwischenzeitlich ist es längst 13 Uhr gewesen und immer noch kein Bus in Sicht. Das Info-Häuschen in der Nähe ist geschlossen: We are temporarily closed due to special circumstances. We ask for your understanding. Nochmals zwei-, dreimal über den Hafenquai gehen, nochmals ein Restaurantbesuch. Es ist sehr heiss, die Zeit will nicht vergehen. Rechtzeitig vor 14 Uhr stehen wir wieder am gleichen Ort, als ein Bus kommt. Silvia steht halb auf der Strasse und winkt und ... der Bus hält an. Als Leute aussteigen wollen informiert sie der Fahrer, dass sei nicht die richtige Stelle. Wir können einsteigen, der Bus fährt kurz weiter und hält an einer anderen Stelle, wo die Leute nun aussteigen können. Der erste Chauffeur hat uns also nicht bei der richtigen Stelle aussteigen lassen. Sch....., eine verlorene Stunde.

Blue Grotto Malta

Vergessen ist der Ärger über den "schlufigen" Chauffeur; wir nähern uns der Küste und somit unserem nächsten Ziel: der Blauen Grotte.

Blue Grotto Malta

Der HopOn HopOff Bus parkt, wir steigen aus und gehen zur Bucht mit den Booten.

Blue Grotto Malta

Blue Grotto Malta

Wir kaufen zwei Tickets und können gleich in ein angekommenes Boot einsteigen.

Blue Grotto Malta

Blue Grotto Malta

Blue Grotto Malta

Blue Grotto Malta Blue Grotto MaltaBlue Grotto Malta

"Die Blaue Grotte liegt im Südwesten der Insel in der Nähe von Żurrieq und ist ausschließlich vom Meer aus erreichbar. Von Wied iż-Żurrieq, einer fjordartigen Bucht aus, wohin man über Żurrieq gelangt, fahren Touristenboote bei ruhiger See erst ein Stück an der Steilküste entlang, bevor sie in mehrere Grotten hineinfahren. Das Höhlensystem besteht aus sechs Sälen, wovon die Blaue Grotte der grösste und eindrucksvollste ist. Von den Einheimischen wird sie wegen des monumentalen Eingangsbogens als Taħt il-Ħnejja (deutsch: Unter dem Bogen) bezeichnet. Sie ist ungefähr 90 m lang, 40 m hoch und hat zwei Eingänge. Das Wasser ist sehr klar und schimmert im Sonnenlicht himmelblau. Dies liegt an den hier vorkommenden „Blaualgen“ (Cyanobakterien). Die manchmal zu sehenden orangen Farbflecken sind nicht etwa Korallen, wie von den Bootsführern manchmal behauptet, sondern eine Algenart."

Blue Grotto Malta

Der Bootsführer führt das kleine Boot geschickt in die Höhlen rein.

Blue Grotto Malta

Blue Grotto Malta

Blue Grotto Malta

Blue Grotto Malta

Blue Grotto Malta

Je nach Sonnenlicht, ist die blaue Grotte auch eine grüne Grotte.

Blue Grotto Malta

Blue Grotto Malta

Blue Grotto Malta

Blue Grotto MaltaBlue Grotto MaltaBlue Grotto Malta

Blue Grotto Malta

Nanu, das sieht lecker aus, ist gekauft, auch für Silvia.

Blue Grotto Malta

Eiskalter Koffein-Kick: Eine dickflüssige, aromatisch-süsse Leckerei ist es, diese eisgekühlte Form des italienischen Caffè-Genusses.

Wir gehen zum Parkplatz und warten auf den Bus, wohlwissend, dass wir nur ganz kurz bis zum nächsten Halt fahren werden. Der Bus kommt pünktlich, wir steigen ein und es geht zuerst die gleich Strecke zurück, die wir gekommen sind, bevor der Bus links abzweigt. Kurz darauf sind wir beim Eingangsbereich von Ħaġar Qim. Respektlos benennt, wartet eine Besichtigung von "toten Steinen" auf uns, Ruinen einer rund 5000 Jahre alten Tempelanlage; klar, dass da nicht viel Ganzes zu sehen sein wird.

Hagar Qim Hagar Qim

"Ħaġar Qim (gesprochen Hadschar-’iim) ist einer der fünf grossen maltesischen Tempelkomplexe und befindet sich, zusammen mit dem nahegelegenen Tempel von Mnajdra, südlich von Qrendi auf einem Hochplateau über dem Mittelmeer. In diesem Tempelkomplex finden sich die Reste von vier Tempeln, die zwischen 3600 und 2500 v. Chr. entstanden sind, darunter der am besten erhaltene Südtempel. Er gehört einerseits zwar an den Anfang der Tempelphase, entstand aber in seiner heutigen Form durch diverse Umbauten in der Spätphase und ist ein für Malta einmaliger agglutinierender Tempel. Keramikfunde belegen seine Nutzung ab der Mġarr-Phase während der gesamten Tempelkultur in der Geschichte Maltas. Die Tempel wurden aus globigerinem Kalkstein errichtet. Die Fassade des gesamten Komplexes wurde von einem Bankaltar zur Ablage von Opfergaben umgeben, die übliche Exedra wurde völlig ersetzt. Neben dem östlichen Aussentempel, bei der Orakelnische liegt der größte Monolith der je in einer maltesischen Tempelfassade verwendet wurde. Er ist 3 m hoch, 6,40 m lang und wiegt etwa 20 t. An der Nordseite befindet sich ein stehender Megalith von 5,20 m Höhe."

Hagar Qim

Bildquelle: Maximilian Dörrbecker (Chumwa).

Hagar Qim

Hagar Qim

Hagar Qim

Hagar Qim

Hagar Qim

Hagar Qim

Nun gehen wir noch zum Mnajdra Tempel runter ...

Hagar Qim

... und auch wieder hoch; wir sind dabei voll der Sonne ausgesetzt.

Hagar Qim

Hagar Qim

Beim Warten auf den Bus, der uns zurück nach Valletta bringen wird.

Hagar Qim

Nachdem wir den Bus verlassen haben, gehen wir zum Eingang vom Barrakka-Lift, der uns bequem in die Höhe bringt.

Barrakka

Barrakka"Die Upper Barrakka Gardens sind eine öffentliche Parkanlage in Valletta. Sie befinden sich am höchsten Punkt der Stadtbefestigung auf der St. Peter and St. Paul Bastion und bieten einen hervorragenden Ausblick auf den Grand Harbour, auf die drei klassischen Städte Vittorosia, Senglea und Cospicua, auf den Vorort Floriana sowie auf die grosse Werft, das Fort St. Angelo und zur Valletta Waterfront, wo viele Kreuzfahrtschiffe anlegen. Etwa 600 Meter nordöstlich liegen die Lower Barrakka Gardens."

Barrakka

Im Hotel lassen wir uns die Namen von guten Sea Food Restaurants geben, das eine davon ist La Sfoglia, welches sehr nahe beim Hotel liegt.

La Sfoglia Malta La Sfoglia Malta La Sfoglia Malta

Wir essen sehr lecker; der Gastro-Hinweis. Price category: $$$ high price. trifft zu.

Lower Barrakka Gardens

Wir machen einen Umweg zurück zu unserem Hotel. Der Verdauungsspaziergang führt uns zu den Lower Barrakka Gardens.

Lower Barrakka Gardens

Lower Barrakka Gardens

 

Samstag, 13. August 2022: Valetta - Sliema - Gozo - Comino

Heute klappt es mit dem Frühstück auf der Dachterasse.

Hotel Ursulino Malta

Nach dem Frühstück gehen wir zur Sehenswürdigkeit Nr. 1 von Malta, einem Muss unter den zu besuchenden Highlights: St. John’s Co-Cathedral, ein Besuch des Kronjuwels von Valletta.

St. John's -Co-Cathedral Malta

"Die Westfassade wird von zwei Glockentürmen flankiert (ein zweitürmiges Gotteshaus war das Privileg eines Bischofs). Am Südturm befindet sich eine Uhr mit drei Zifferblättern, von denen das eine die Uhrzeit anzeigt (jedoch ohne Minutenzeiger), eines das Datum (nur den Tag, nicht den Monat) und eines den Wochentag."

St. John's -Co-Cathedral Malta

Der Andrang kurz nach der Eröffnung noch nicht gross.

St. John's -Co-Cathedral Malta

"Die St. John’s Co-Cathedral ist die Kokathedrale des römisch-katholischen Erzbistums Malta in Valletta. Sie wird als Ko-Kathedrale bezeichnet, da sie als zweiter Sitz des Erzbischofs von Malta, neben der Kathedrale St. Paul in Mdina, dient. Die Kirche wurde zwischen 1573 und 1578 von den Maltesern errichtet, in Auftrag gegeben von Grossmeister Jean de la Cassière als repräsentative Klosterkirche an der Ordenszentrale. Entworfen wurde sie vom maltesischen Militärarchitekten Gerolamo Cassar, der auch viele andere Gebäude in Valletta konzipiert hat. Während der Bau nur vier Jahre dauerte, benötigte die vollständige Ausstattung des Innenraums über 100 St. John's -Co-Cathedral MaltaJahre. 1820 erhob Papst Pius VII. die Kirche zur Ko-Kathedrale, um ihre Bedeutung für Land und Stadt auch nach der Vertreibung der Malteserritter durch Napoleon im Jahre 1798 zu unterstreichen; der eigentliche Bischofssitz befindet sich in Mdina. Sie steht unter dem Patrozinium von Johannes dem Täufer, Schutzpatron des Malteserordens. Das strenge und eher schlichte Äussere der Kirche steht in starkem Kontrast zum prunkvollen Inneren. Der Architekt Girolamo Cassar entwarf die Fassade im Stil des Manierismus. Das Portal stellt dagegen einen Bruch mit dem Manierismus dar, es wird von dorischen Säulen eingefasst. Darauf stützt sich ein offener Balkon, auf dem die Gottesdienste stattfinden können. Als Baumaterial diente der einheimische Kalkstein. Das Innere aus der Zeit des Hochbarocks ist sehr kunstvoll und reich dekoriert. Die Ausstattung erfolgte nach Plänen und unter Leitung des kalabrischen Künstlers und Malteserritters Mattia Preti. Er schuf die kompliziert geschnitzten Steinwände und bemalte die Gewölbe und Seitenaltäre mit Szenen aus dem Leben des Heiligen Johannes. Bemerkenswert ist, dass die Schnitzereien an Ort und Stelle geschaffen wurden und nicht wie üblich, unabhängig voneinander geschnitzt und dann an den Wänden angebracht wurden (z. B. Stuck)."

St. John's -Co-Cathedral Malta

Das beeindruckende Hauptschiff ist 53 Meter lang und inklusive Seitenkapellen 15 Meter breit.

St. John's -Co-Cathedral Malta

St. John's -Co-Cathedral Malta

St. John's -Co-Cathedral Malta

Die unterschiedlich gestalteten Seitenaltäre sind wahre Kunstwerke, Paradebeispiele barocker Architektur. Insgesamt gibt es neun verschiedene Kapellen, acht für jede der Lanagues (Zweige) des Ritterordens angefertigt, während die Neunte zu Ehren Muttergottes, der Schutzpatronin des Ordens, errichtet wurde.

St. John's -Co-Cathedral Malta

St. John's -Co-Cathedral Malta

St. John's -Co-Cathedral Malta

St. John's -Co-Cathedral Malta

St. John's -Co-Cathedral Malta

St. John's -Co-Cathedral Malta

St. John's -Co-Cathedral Malta

Und dann stehen wir vor dem Ölgemälde, welches als Meisterstück des italienischen Künstlers Caravaggio anerkannt wird: Die Enthauptung Johannes des Täufers.

St. John's -Co-Cathedral Malta

"Das Bild zeigt die Hinrichtung Johannes des Täufers, dicht daneben steht Salome mit einer goldenen Schale, bereit seinen Kopf entgegenzunehmen. Eine weitere Frau, möglicherweise Herodias, die erkennt, dass die Hinrichtung ein Fehler ist, steht schockiert daneben, während ein Kerkermeister Anweisungen gibt und der Scharfrichter mit einem Dolch die Enthauptung durchführt. Die Figuren, die in der linken Bildhälfte situiert sind, erreichen kaum die halbe Höhe der zumeist dunklen Leinwand. Hell erleuchtet sind nur der Täufer, der Scharfrichter sowie Arm und Schulter Salomes. Die gesamte rechte Hälfte zeigte eine zumeist leere Architekturkulisse, die an den Innenhof des Großmeisterpalasts in Valletta erinnert. Lediglich zwei Gefangene betrachten durch ein Gitterfenster die Szene. Nach John Varriano übernahm Caravaggio diesen Hintergrund aus der Darstellung eines Gefängnisses im Strafgesetzbuch der Malteserritter. Wie für die späten Werke Caravaggios charakteristisch, ist die Zahl der Requisiten und deren Darstellung minimal. Die Darstellung, die weniger durch die Bibel, sondern eher durch die Legenda aurea inspiriert ist, findet sich häufiger bei italienischen Künstlern und auch bei Caravaggio. Es ist das einzige signierte Werk Caravaggios. Die Signatur befindet sich in dem Blut, das aus Johannes’ Hals strömt. Es gibt einen grossen freien Raum im Bild, doch durch die enorme Grösse der Leinwand haben die Figuren dennoch ungefähr Lebensgröße."

Nach der beeindruckenden Besichtigung haben wir einen feinen Kaffee verdient.

Malta

Malta

Nach dem Kaffeehalt gehen wir auf der anderen Seite von Valletta, zum Marsamxett Harbour runter und passieren dabei den ältesten (Eigenaussage) Plattenladen der Welt: The World's Oldest Record Shop Est.1885.

Malta

Malta

Malta

Malta

Malta Malta Malta

Die 42 Meter hohe ovale Kuppel der Karmeliterkirche prägt sowohl die Stadtsilhouette als auch die des Marsamxett-Hafens. Sie ist höher als der Kirchturm der unmittelbar benachbarten anglikanischen Prokathedrale St. Paul, der zur Zeit renoviert wird.

Malta MaltaMalta

Die Überfahrt dauert nicht lange: wir nähern uns Sliema.

"Sliema, was "Frieden" bedeutet, war einst ein sehr ruhiger Fischerort auf einer Halbinsel gegenüber von Valletta. Heute sind Sliema und das küstenaufwärts gelegene St. Julian’s Maltas wichtigste Urlaubsorte am Meer, vor allem für Sprachreisende und wegen des milden Winterklimas auch für ältere Touristen."

In Sliema verlassen wir die Fähre. Nach einem kurzen Shopping-Besuch starten wir den angedachten Beach-Spaziergang von etwas mehr als 4 Kilometer. Es ist aber sehr heiss.

Sliema Sliema

Angesichts der gefühlten, hohen Temperatur, des aufkommenden Hungergefühls und die, in Sichtweite liegenden, einladenden Schattenplätze, gehen wir rechts zum 1926 Beach Club. Relax, Swim and Dine ist angesagt, wobei wir das Schwimmen weglassen.

Sliema

Sliema

Sliema

Wir bestellen ein leichtes Mittagessen und beschliessen spontan, das Programm zu ändern, nach Valletta zurückzukehren und dort das Expressboot nach Gozo zu nehmen.

Sliema

Sliema

Sliema

Die Planänderung ist schnell gefasst, die Umsetzung benötigt aber Zeit: Nach dem Essen gehen wir zuerst zum Fähre-Terminal, nehmen die nächste Fähre nach Valletta, steigen in die Altstadt hoch, machen einen kurzen Halt in unserem Hotel und gehen auf der anderen Seite wieder zum Meer runter.

Gozo Express Malta Gozo Express MaltaGozo Express Malta

Gozo Express Malta

Wir haben Glück, die nächste Fähre kommt in ein paar Minuten.

Gozo Express Malta

Gozo Express Malta

Auf der Insel Gozo angekommen, schauen wir uns gleich nach einem Boot zur Blauen Lagune auf der Insel Blaue Lagune MaltaComino um. Schnell die Tickets kaufen und gleich in ein kleineres Boot einsteigen. Gemäss den erhaltenen Informationen fahren wir zuerst zur Insel Comino. Nach einem frei wählbaren Aufenthalt gibt es verschiedene Rückfahrtszeiten. Auf der Rückfahrt werden dann noch Höhlen angefahren.

"Comino, abgeleitet vom maltesischen Wort Kemmuna (deutsch Kümmel), ist die kleinste bewohnte Insel des maltesischen Archipels. Sie gehört zum Gemeindegebiet von Għajnsielem im Südosten von Gozo. Zu erreichen ist die Insel von den Fährhäfen in Għajnsielem (Mġarr) auf Gozo und Ċirkewwa auf Malta."

Blue Lagoon Malta Blue Lagoon Malta

Blue Lagoon Malta

Blue Lagoon Malta

Bei der Hafenausfahrt von Mġarr begegnet uns die Autofähre, die von Cirkewwa her rund 25 Minuten braucht.

Blue Lagoon Malta

Blue Lagoon Malta

Unser Kapitän bringt, mit seiner gewollten Fahrweise, die weiblichen Passagiere zum kreischen; einige werden auch nass dabei.

Blue Lagoon Malta

Auf der kleinen Insel Comino angekommen, staunen wir über die Massen von Leuten, auf dem Schiffssteg und beim engen, kleinen Strand. Aber was soll's: "Die Blaue Lagune auf Maltas kleiner Nachbarinsel Comino gehört zu den schönsten Stränden der Welt."

Blue Lagoon Malta

Die Blaue Lagune ist die Meeresbucht zwischen der Insel Comino und dem vorgelagerten Riff Cominotto. Das glasklare Wasser schimmert türkisblau und ist durch die geschützte Lage sehr ruhig.

Blue Lagoon Malta

Beim Blick auf den Landungssteg fragen wir uns, ob das eine gute Idee war, hier auszusteigen. Werden wir da wieder wegkommen? Andererseits ist es wohl noch nie vorgekommen, dass Besucher auf der Insel zurückgelassen worden sind.

Blue Lagoon Malta

Wir kehren von unserem Spaziergang rechtzeitig zum Bootssteg zurück, um unser Boot um 17 Uhr zu erwischen. Dichtgedrängt stehen wir in den Massen. Jedes Mal, wenn ein Boot anlegt, kommt Bewegung in das Menschengedränge: Die Bootsführer rufen die entsprechenden Tickets aus, die sich in den Farben unterscheiden. So kommt es, dass die zu vorderst Stehenden gar nicht auf das Boot können und den hinter ihnen Stehenden Platz machen müssen. So verschiebt sich die Menschenmasse wie ein zähflüssiger Brei. Als unser Boot anlegt, sind wir in guter Ausgangsposition; alle mit dem richtigen Ticket schaffen es aufs Boot. Die Rückfahrt beginnt.

Blue Lagoon Malta

Blue Lagoon Malta

Blue Lagoon Malta

Blue Lagoon Malta

Blue Lagoon Malta

Blue Lagoon Malta

Nach der beschaulichen Fahrt um die Höhlen herum gehts mit Volldampf zur Insel Gozo zurück.

Blue Lagoon Malta

Zurück im Hafen Mġarr angekommen müssen wir feststellen, dass die, tagsüber stündlichen, Abfahrt nach Valletta um 18.15 Uhr nicht stattfindet.

Gozo Gozo

GozoGozo ist die zweitgrösste Insel des Maltesischen Archipels, der Republik Malta.

Wir nehmen uns ein Taxi und lassen uns ins Dorf auf dem kleinen Hügel hinauffahren.

Nach einem kühlen Getränk in einem Restaurant gehen wir den Weg wieder zum Hafen runter.

Gozo

Gozo

Das Seafood-Restaurant Seaview empfängt keine Gäste mehr; dann essen wir halt später in Valletta.

Gozo

Gozo

Im Grand Harbour angekommen, gehen wir zur "Waterfront", wo sich ein Restaurtant neben dem anderen anreiht (nachstehende beiden Fotos aus dem Internet).

Waterfront Malta Malta

Wir schlendern der Reihe Restaurants bis zum Ende entlang und werfen dabei immer wieder Blicke auf die ausgestellten Menüs. Nachdem wir uns entschieden haben, fragen wir beim ins Auge gefassten Restaurant nach einem Tisch.

Malta

Wir geniessen die Stimmung am Hafen. Es ist Nacht geworden, als wir uns auf den Heimweg machen. Mit dem Barakka-Lift gehts aufwärts. Als wir oben in den Upper Barrakka Gardens aussteigen, erklingen die letzten MaltaTöne von The Wall. Es scheint, dass wir mitten in einer Party gelandet sind. Nach einem zweijährigen Unterbruch findet zum 19. Mal das Wine Festival statt.

Malta"Malta’s grandest wine festival by Delicata will be showcasing world-class Maltese wines. Happening over two wine-and-joy filled evenings at Valletta's enchanted Upper Barrakka Gardens, the 19th edition of the Delicata wine festival promises to be as magical as ever with a great line-up of wine, food and music."

Malta

 

Sonntag, 14. August 2022: Valetta, Einschiffen auf "Mein Schiff 5"

Malta

Guten Morgen Sonntag; heute können wir auf der Dachterrasse frühstücken. Wunderbar, bei dieser Stimmung. Wir erblicken unsere "Mein Schiff 5", welche in der Nacht am Hafen angelegt hat.

Malta

Nach dem Frühstück packen wir unsere Koffer und warten. Um 10 Uhr haben wir hier im Hotel einen Termin für den von der Kreuzfahrtgesellschaft geforderten RAT (Rapid Antigen Test) am Tag der Einschiffung abgemacht.

"Kreuzfahrt ABC: Wenn der Passagier das erste Mal das Schiff betritt, spricht man von Einschiffen."

Nachdem Silvia und ich das Prozedere hinter uns gebracht haben, bringen wir das Gepäck zur Rezeption und checken aus. Die Test-Ergebnisse erhalten wir per e-Mail und das Hotel wird sie für uns ausdrucken.

Wir konnten bei den Check-in-Zeiten zwischen drei Zeitfenstern auswählen und haben uns für die Mitte, 16 bis 17 Uhr, entschieden. Im Hotel bitten wir darum, uns ein Taxi auf 15.45 Uhr zu bestellen. Nun heisst es, die Zeit bis dahin zu überbrücken.

Als erstes gehen wir zu den Upper Barrakka Gardens, um einen besseren Blick auf das Kreuzfahrtschiff zu haben.

Barrakka Malta

Mein Schiff 5

Die Mein Schiff 5 ist ein Kreuzfahrtschiff der Reederei TUI Cruises. Es wurde am 24. Juni 2016 in Dienst gestellt.

Mein Schiff 5

Barrakka Malta

Barrakka Malta

Beim Barrakka-Lift sind die gewaltigen Dimensionen der Stadtmauern gut zu sehen.

Barrakka Malta

Triton Brunnen Malta

Via dem Tritonenbrunnen passieren wir das City Gate Stadttor und gelangen so in die faszinierende, schöne Altstadt von Valletta zurück.

City Gate Malta

Valletta Malta

Valletta Malta

Die imposante Kuppel der Karmeliter-Kirche zieht uns an, doch als wir sie erreichen, ist die Kirche geschlossen.

Valletta Malta

Wir laufen kreuz und quer durch das schöne Valletta und entdecken dies und das, wie Quallen oder den ...

Malta

... Ausbruch eines Velociraptors.

Malta

Malta

Valletta Malta

Wir gehen auch zu den Lower Barrakka Gardens, die wir erst zur nächtlichen Zeit gesehen haben.

Valletta Malta

Valletta Malta

Noch liegt unser Kreuzfahrtschiff am Kai, doch schon bald ...

"Kreuzfahrt ABC: Kai, Anlegestelle des Schiffes (auch Dock oder Pier)."

... werden auch wir diese Hafenausfahrt passieren.

Valletta Malta

Restaurant Porticello MaltaAls sich bei uns ein Hungergefühl meldet, erinnern wir uns an die zweite Restaurant-Empfehlung, die wir an der Hotelrezeption erhalten haben. Das Porticello liegt in einer ehemaligen Polizeistation, unten am Marsamxett Hafen. Wir haben Glück und erhalten den letzten freien Tisch direkt am Wasser.

Restaurant Porticello Malta

Restaurant Porticello Malta

Wir haben realisiert, dass es wohl besser gewesen wäre, die erste Check-in-Zeit zu nehmen, da Grosses nicht mehr unternommen werden kann. Das nächste Mal ...

Als es Zeit ist, kehren wir zum Hotel zurück, wo kurz darauf das bestellte Auto bereit steht.

Malta Taxi

Kurze Zeit später sind wir beim Pier Pinto. Wir staunen, ausser TUI-Mitarbeitende keine Menschenseele, kein Anstehen. Im Nu sind wir durch das Check-in-Prozedere durch und besteigen die Mein Schiff 5.

Malta Einschiffung

In der Kabine finden wir unsere Bordkarten und einiges an Informationsmaterial vor. Auf das Gepäck müssen wir allerdings noch warten.

Mein Schiff 5 Mein Schiff 5

Wir finden, es ist Zeit für den ersten Drink. Wir entscheiden uns für die ÜberschauBar auf Deck 14.

Malta Einschiffung

Danach machen wir uns auf, das Schiff zu erkunden.

Mein Schiff 5

Mein Schiff 5

Ein Deck 13 sucht man vergegens.

Mein Schiff 5

Unsere Kabine liegt auf Deck 6.

Mein Schiff 5

Als es Zeit für ein Abendessen ist, sind unsere Koffer noch immer nicht zu unserer Kabine gebracht worden. So gehen wir halt geduscht, aber in den gleichen Kleidern, ins Restaurant. Zum Start, und wegen unserem Outfit, entscheiden wir uns fürs Anckelmannsplatz-Buffet-Restaurant auf Deck 12. Die Auswahl ist gross.

Mein Schiff 5Mein Schiff 5Mein Schiff 5

Diese Auswahl habe ich im GOSCH-Style Restaurant entdeckt; aber natürlich nur fotografiert.

Nach dem Essen holen wir uns einen Drink und gehen damit auf Deck 14. Wir sehen eine Gruppe, die durch eine Türe geht; wir schliessen uns an und stehen kurz darauf ganz vorne am Bug. Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, hier falsch zu sein (X-Lounge, Zugang nur für Gäste einer Suite oder Junior-Suite), aber es war ja so klein angeschrieben. Wir stellen uns dem Gefühl und geniessen von hier aus, das erstmalige Auslaufen auf dieser Kreuzfahrt.

"Kreuzfahrt ABC: Als Auslaufen eines Schiffes wird das Verlassen eines Hafens bezeichnet."

Das Auslaufen des Schiffes an Deck zu geniessen, ist immer wieder etwas Besonderes: der Moment, wenn das Schiff zum ersten Mal ablegt und den Hafen verlässt. Manchmal muss der Kapitän noch ein Manöver machen, das Schiff wenden. Wenn Menschen am Ufer stehen und zurückwinken, kann das ein Gänsehautmoment sein, insbesondere bei spektakulären Hafenausfahrten. Auf einigen Schiffen gibt es spezielle „Auslauf-Melodien“, die jedes Mal beim Auslaufen aus den Lautsprechern erklingen. So auch heute. Kurz nach 22 Uhr erklingt zum ersten Mal der Auslauf-Song Grosse Freiheit (auf Bild klicken).

Mein Schiff 5 Auslaufen

Malta Mein Schiff 5

Malta Mein Schiff 5

Malta Mein Schiff 5 Malta Mein Schiff 5Malta Mein Schiff 5 Malta Mein Schiff 5Malta Mein Schiff 5

Oben bei den Bögen ist der zweite Abend vom Wine Festival im Gange, Musik ist zu hören.

Malta Mein Schiff 5

Malta Mein Schiff 5

 

Montag, 15. August 2022: Seetag, auf dem Weg nach Kreta

Mein Schiff 5

Die Seetage auf einem Schiff eignen sich ideal, um das Leben an Bord einmal so richtig zu geniessen. Einen Zeitplan gibt es nicht, höchstens man erstellt ihn sich selber auf Grund des grossen Angebotes: 07.30 Uhr so kann der Tag beginnen: Von der Sonne wachgekitzelt, eine fröhliche Runde auf der Jogging Strecke mit Blick aufs Meer drehen. Nach einer erfrischenden Dusche erstmal einen köstlichen Espresso aus der kabineneigenen Espresso-Maschine auf dem Balkon geniessen. 09.00 Uhr Zeit fürs Frühstück: Zu einem perfekten Start in den Tag gehört ein stärkendes Frühstück. 10.30 Uhr Entspannen am Pool: Ein Buch lesen oder ein paar Bahnen schwimmen. Nicht vergessen die leckeren Getränke an der Überschaubar. 13:00 Uhr köstliche Mittagssnacks: Ein maritimes Mittagsessen im GOSCH Sylt. 14:00 Uhr Freizeit: Eine tiefenentspannenden Yoga-Stunde oder eine wohltuende Massage im SPA. 15:30 Uhr Nachmittagskultur: Zeit für Kaffee und Kuchen im Anckelmannsplatz oder eine entspannte Shoppingtour in der Einkaufspassage. 17:00 Uhr Auspowern mit Ausblick: Alleine oder mit der Fitness-Crew in der Gruppe. 19:30 Uhr Spitzengastronomie am Abend: Im Atlantik-Restaurant ein feines 5-Gänge-Menü mit Weinbegleitung geniessen. 21:30 Uhr Beste Unterhaltung: Mit Show-Highlights im Theater. 23:00 Uhr Tanzen und Drinks: Am Pool oder in der Abtanz Bar. 01:00 Uhr Betthupferl: Auf dem Weg zur Kabine noch einen letzten Stopp einschalten, geniessen, dann aber schnell ins Bett.

Einiges haben wir gemacht, vieles aber auch nicht. Die Zeit vertreichen lassen mit Nichtstun stand zuoberst bei unseren Bedürfnissen.

Mein Schiff 5

Beim Espresso auf dem Balkon; aber die Stärke (zu schwach) entspricht nicht unserem Gusto, deshalb verzichten wir bei den nächsten Tagen darauf.

Mein Schiff 5

Mein Schiff 5

Interessanter und humorvoll vorgetragener Vortrag über Kreta, unserem nächsten Ziel.

Mein Schiff 5

Kapitän's Show mit Vorstellen seiner Offiziere.

Mein Schiff 5

Mein Schiff 5

Schlussshow mit dem schiffseigenen Ensemble.

 

Dienstag, 16. August 2022: Chania, Kreta/GR

Kreta

"Kreta ist die grösste griechische Insel und mit rund 8261 km² Fläche sowie 1066 Kilometern Küstenlänge nach GriechenlandSizilien, Sardinien, Zypern und Korsika die fünftgrösste Insel im Mittelmeer. Kreta zählt zur gleichnamigen griechischen Region Kreta. Grösste Stadt, Verwaltungs- und Wirtschaftszentrum ist Heraklion (Iraklio). Kreta liegt knapp 100 Kilometer südlich des griechischen Festlands. Die Insel hat eine gestreckte Form, sie misst in Ost-West-Richtung 254 Kilometer bei einer grössten Breite von 60,6 Kilometern. An ihrer schmalsten Stelle (bei Ierapetra) ist Kreta 12,1 GriechenlandKilometer breit. Die Entfernung bis Afrika beträgt 294 Kilometer (Libyen), bis Asien 180 Kilometer (Türkei) und zum europäischen Festland Kap Maleas 96,6 Kilometer. Das Meer im Norden wird Kretisches Meer genannt, das im Süden Libysches Meer, Kretas Ostende erstreckt sich in das sogenannte Karpathische Meer. Kreta ist sehr gebirgig und wird durch eine von West nach Ost reichende Gebirgskette bestimmt, die zumeist zur Südküste steiler und zum Norden flacher abfällt. Diese Kette ist ein überseeischer Teil eines vom Peloponnes über Kreta, Karpathos und Rhodos bis zum anatolischen Festland reichenden Gebirgsmassivs, das die Südägäische Inselbrücke bildet. Kreta bildet mit einigen kleineren bewohnten sowie unbewohnten Inseln eine Inselgruppe."

Kreta

Um 8 Uhr legt unser Schiff in Souda, dem Hafen von Chania, an. Silvia hat sich für den Ausflug "Strandtransfer: Entspannen und die Sonne genießen" entschieden. Dieser 4-stündige Ausflug beginnt um 9 Uhr. Für meinen Ganztags-Ausflug "Akrotiri, Agia, Chania und Umgebung" muss ich eine Viertelstunde früher draussen beim Bus sein. Wir verlassen gemeinsam das Schiff und verabschieden uns auf dem Parkplatz, wo mehrere Busse bereit stehen.

Kreta Kreta

Wir verlassen den Hafen in östlicher Richtung und fahren auf die Halbinsel Akrotiri. "Mein Schiff 5" stösst unschön viel Rauch aus.

Kreta

Als wir beim internationalen Flughafen Chania “Ioannis Daskalogiannis” vorbeifahren, erklärt uns unsere Guide, dass ein Teil des Flughafens den Griechischen Luftstreitkräften gehöre. Der windgeschützte Flughafen sei auch wichtig für die Nato und wurde auch von der NASA benutzt, war doch während der Betriebszeit des Space Shuttle hier ein möglicher Notlandeplatz im Falle einer ausserplanmässigen Landung.

Auf der kargen Halbinsel Akrotiri, wo der Windgott Aeolos sich wohl fühlt, befindet sich das griechisch-orthodoxe Kloster Agia Triad, unser erstes Ziel.

Kloster Agia Triada Kreta

Kloster Agia Triada Kreta

Wir betreten die Klosteranlage und gelangen in den Innenhof.

Kloster Agia Triada Kreta

Kloster Agia Triada Kreta

Kloster Agia Triada Kreta

Über dem Eingang die Gründer des Klosters, die Mönchs-Brüder Jeremia und Lavrentios Tzagarolon.

Kloster Agia Triada Kreta

"Ein herrlich magischer Platz in mitten einer herrlichen Landschaft mit Oliven-Hainen, Zypressen und Weinbergen. Der Überlieferung nach, reiste Bruder Jeremia zur heiligen Mönchsrepublik Athos, um sich dort von der einzigartigen Architektur inspirieren zu lassen. Leider wurde das Kloster in der Revolution 1821 gegen die türkischen Besatzer angezündet. Die Mönche sind geflohen. Einige Jahre war das Kloster verlassen und die Archive des Klosters gingen verloren. Nach der Restaurierung und dem Wiederaufbau im Jahr 1830 wurde es wieder bewohnt und ist seit 1892 Ausbildungsplatz für die Geistlichen und Lehrer. Das Kloster entwickelte sich ab 1930 zur Theologischen Schule Kretas. Das Kloster Agia Triada ist aufgrund seiner Architektur und Grösse das eindrucksvollste Kloster der venezianischen Epoche. Der architektonische Stil der klassischen Antike mit Stilelementen des Orthodoxen Klosterbaus, kombiniert mit den westlichen architektonischen Formen, machen dieses Kloster so besonders. Es gleicht einer Festung und bildet ein grosses Viereck, mittig liegt das imposante Katholikon und die zwei kleinen Kapellen."

Kloster Agia Triada Kreta

Kloster Agia Triada Kreta

Kloster Agia Triada Kreta

Kloster Agia Triada Kreta

Kloster Agia Triada Kreta

Kloster Agia Triada Kreta

Kloster Agia Triada Kreta

Kloster Agia Triada Kreta

Kloster Agia Triada Kreta

Im kleinen Kloster-Museum sind die wenigen Kostbarkeiten zu bewundern, die Mönche damals noch retten konnten: Ikonen, Manuskripte, altgedruckte Bücher, offizielle Urkunden und Messgewänder.

Kloster Agia Triada Kreta

Kloster Triada Kreta

Kloster Agia Triada Kreta

Die in Oliven- und Orangenhainen eingebetteten Gebäude sind im venezianischem Renaissance-Stil errichtet. Das Kloster Agia Triada ist das grösste Kloster Kretas, das auch bewirtschaftet wird. Nicht von Mönchen, zur Zeit leben nur deren sechs hier im Kloster, aber mit externen Landwirtschaftsmitarbeitern. Nebst Wein, wird Bio-Olivenöl, Balsamico–Essig, Seife, und Trester–Schnaps hergestellt. Wir werden nun in den Keller geführt, wo eine Weindegustation auf uns wartet.

Kloster Triada Kreta

Kloster Triada Kreta

Kloster Triada KretaAuf dem Tisch steht für jeden Besucher ein Teller mit Brotstückchen bereit. Mit Brot probieren wir von dem als "exzellent" angepriesenen Premium Bio-Olivenöl, welches schon mehrmals ausgezeichnet worden sei.

"Premium Olivenöl Agia Triada-Kreta: Kretisches Olivenöl ist auf der ganzen Welt begehrt, denn es ist von sehr hoher Qualität. Die Koroneiki-Oliven gedeihen im bevorzugten Klima mit 3'000 jährlichen Sonnenstunden prächtig und ergeben ein ausgezeichnet fruchtiges, mildes Olivenöl, das als „nativ extra“ klassifiziert und biozertifiziert ist. Der Säuregehalt liegt nur zwischen 0,1 und 0,8%."

Auf anraten, streichen wir von der Balsamico-Creme etwas aufs Brot, Es schmeckt so herrlich, dass, ich später im Shop, eine Flasche davon kaufe, wie auch vom Olivenöl.

"Balsamico Creme mit frischen Orangen: Ausgezeichneter Balsamicoessig mit der Kretischen-Frucht Orange verfeinert. Fruchtige und äusserst aromatische Essigsymbiose aus Frucht, Säure und süsslichen Komponenten. Sehr zu empfehlen für Dressings, als Aperitif sowie zu Schokolade und Eis."

Kloster Agia Triada Kreta

Kloster Triada Kreta

Dann wird uns der erste Wein zum Probieren eingeschenkt: Weisswein Romeiko-Dytiko, hochwertiger Cuvée für die besten Eigenschaften zweier Rebsorten; gefolgt von einem Rosé Cabernet Sauvignon; zum Abschluss ein Rotwein Cabernet Sauvignon.

Kloster Triada KretaKloster Triada KretaKloster Triada Kreta

Wir verlassen das Klosters und fahren weiter. Nach rund 20 Minuten hält der Bus oberhalb der Stadt Chania.

Eleftherios Kreta

Eleftherios Kreta

Hier sind die Grabstätten von Eleftherios Venizelos (1864-1936) und seinem Sohn, Sofoklis Venizelos (1894-1964). Der griechische Politiker und sein Sohn wurden auf dem Hügel der Kirche Profitis Ilias begraben, mit einem freien Panoramablick auf die Bucht von Chania. Eleftherios Venizelos hatte den Wunsch, dort begraben zu werden, da der Ort in der Nähe seines Hauses im Stadtviertel Halepa liegt.

"Eleftherios Venizelos, ein Sohn Kretas (geboren in Mournies bei Chania, gestorben in Paris) war ein Politiker und Premierminister in Griechenland. Er gilt als grösster Politiker Griechenlands der Neuzeit. Unter seiner Ägide wurde Kreta 1913 mit Griechenland vereint. Als Premierminister Griechenlands erweiterte er die Grenzen des jungen Staates auf seine heutige Ausdehnung in den Balkankriegen und infolge des Ersten Weltkrieges. Er führte massgebliche Verwaltungsreformen ein und verhandelte 1923 für Griechenland den Vertrag von Lausanne. Venizelos erfährt bis in die Gegenwart eine landesweite grosse Verehrung."

Eleftherios Kreta

Eleftherios Kreta

Das Grab von Venizelos (auf Foto das Grab oben) ist nach Westen, statt wie üblich nach Osten, ausgerichtet. Dies war sein Wunsch, in Richtung seiner Stadt Chania zu liegen. Das Grab seines Sohnes, unten, wurde in die herkömmliche Richtung gelegt.

Eleftherios Kreta

Das Gebäude im venezianischen Stil, ist die Kirche Profitis Iliasim, sie ist dem Propheten Elija gewidmet und stammt aus dem Anfang des 16. Jahrhunderts.

Eleftherios Kreta

Wir sind umgeben vom Konzert von Zikaden in den Bäumen, eine Art Grillen, etwa so gross wie Fliegen. Sie zirpen nur im Sommer, wie heisser es sei, desto lauter seien sie, wird uns gesagt.

Eleftherios Kreta Eleftherios Kreta

In den Pinien-Gärten befindet sich auch die Statue des Helden Spyros Kayaledakis. Die Freiheitsstatue wurde zu seinen Ehren errichtet und symbolisiert den Freiheitskampf der Kreter.

Eleftherios Kreta

"In den Anfängen des Jahres 1897 kocht es auf Kreta förmlich wegen der Auswüchse der Türkenherrschaft. Die Kreter beschliessen, die "Vereinigung" mit dem griechischen Mutterland auszurufen. Auf dem Berg Profitis Ilias verschanzen sich die Aufständischen und hissen die griechische Flagge. Neben dem Widerstand der Türken hatten die Kreter auch die Reaktion der Grossmächte (Italien, Frankreich, Österreich, Deutschland, England und Russland) zu ertragen, die am 9 Februar 1897 mit dem Beschuss der Festung beginnen. Eines der Geschosse traf den Fahnenmast mit der griechischen Flagge und warf ihn um. Der Soldat Spyros Kayales-Kayaledakis wirft sich ins Gefecht, und stellt unter Lebensgefahr den Mast mit der Flagge wieder auf, die nun wieder stolz im Winde flattert. Ein neuer Schuss wirft den Mast erneut um. Spyros Kayales-Kayaledakis richtet ihn wieder auf. Ein dritter Schuss zerschmettert den Mast und die Fahne fällt zu Boden. Da ergreift Spyros Kayales-Kayaledakis die Fahne und hält sie in die Luft, seinen eigenen Körper zur Fahnenstange machend. Als die Gegner die Fahne wieder erblickten, eröffneten sie erneut das Feuer und Spyros Kayales fand hierbei den Tod."

Die Weiterfahrt dauert nicht lange. Auf einem Bus-Parkplatz in der Stadt Chania steigen wir aus und gehen zu Fuss Richtung Altstadt. Dabei kommen wir auch an der Martkhalle vorbei.

Markthalle Chania Kreta

"Die Markthalle in Chania, der zweitgrössten Stadt Kretas, ist eine 1913 eröffnete Markthalle. Das klassizistische Gebäude mit einer Fläche von 4000 Quadratmetern ist in Kreuzform angelegt und hat je einen Eingang an den Enden der Kreuzarme."

Leider ist ein Besuch nicht möglich, denn die, seit 1980 unter Denkmalschutz stehende Markthalle, wird seit Ende 2021 saniert.

Markthalle Chania Kreta

Markthalle Chania Kreta

Auf Fotos bei der Baustellenabschrankung ist zu sehen, wie es früher ausgesehen hat und wie es, nach der voraussichtlichen Wiedereröffnung Ende 2023, aussehen wird.

Markthalle Chania Kreta Markthalle Chania KretaMarkthalle Chania Kreta

Erste Siedlungsspuren aus dem Altstadtviertel Kastelli reichen bis in die Jungsteinzeit 3400 bis 3000 v. Chr. zurück. Damit ist Chania eine der ältesten ununterbrochen bewohnten Siedlungsstätten Europas. Die Stadt stand jahrtausendelang unter fremden Herrschaften, die alle ihre Spuren hinterliessen: Byzantinische und arabische Zeit, die Republik Venedig, das Osmanischen Reich, die griechische Zeit; es gab sogar eine deutsche Besatzungszeit.

Mit diesen von der Reiseleiterin erhaltenen Informationen versehen, bin ich gespannt, was uns auf unserem Altstattbummel erwartet.

Chania Kreta

In der Ledergasse.

Chania Kreta

Chania Kreta

Ein Hamam, einst eine öffentliche Badeanstalt (Badehaus, Dampbad) die man in der arabischen Welt, im iranischen Kulturraum, in der Türkei und in den ehemaligen Gebieten des Osmanischen Reichs findet. Heute ist hier ein Bekleidungsgeschäft.

Chania Kreta

Während der Eingang zur katholischen Kirche leicht zu übersehen ist, ...

Chania Kreta

Chania Kreta

... ist die Kathedrale der drei Märtyrer, die griechisch-orthodoxe Hauptkirche von Chania, nicht zu übersehen.

Chania Kreta

Chania Kreta

Ein gutes Beispiel der Verschmelzung von verschiedenen Kulturen, ist die heutige griechisch-orthodoxe Sankt-Nikolaus-Kirche.

Chania Kreta

"Die Sankt-Nikolaus-Kirche ist eine im Jahre 1320 erbaute Kirche. Es ist das einzige Gotteshaus in Griechenland, das einen Glockenturm und ein Minarett hat. Die Nikolauskirche gehörte ursprünglich zum römisch-katholischen Agios-Nikolaos-Kloster der Venezianer, einem Dominikanerkloster aus dem Jahre 1205. Nach der Eroberung Kretas durch die Osmanen (1645), wandelte der osmanische Sultan Ibrahim die venezianische Kirche in eine Moschee um und benannte sie nach seinem Namenspatron Abraham. Das Gebäude erhielt anstelle eines Glockenturms ein Minarett und wurde die Hauptmoschee der Stadt. Das Minarett war mit einem kegelförmigen Dach (Bleistiftspitze) aus Metall mit Bleiplatten ausgekleidet und mit 40 Metern das höchste Minarett der Stadt. Das Minarett wurde nach der Umwandlung in eine griechisch-orthodoxe Kirche 1918 nicht abgerissen. Heute hat es kein Kegeldach mehr und deshalb nur noch eine Höhe von 34 Metern. 1950 wurde wieder ein neuer Kirchturm erstellt."

Die geführte Tour endet hier bei diesem venezianischen Brunnen am Hafen. Wer wieder mit dem Bus zum Schiff zurückkehren will, soll sich hier um 14 Uhr einfinden. Alternativ könne mit dem öffentlichen Bus zum Hafen gefahren werden, so die Information.

Chania Kreta

Hafen Chania Kreta

Nun beginne ich meine persönliche Entdeckungstour im Hafen von Chania.

Hafen Chania Kreta

Der venezianische Hafen mit dem ägyptischen Leuchtturm, ist ein lebendiges, venezianisches Denkmal.

Hafen Chania Kreta

Zeitlich reicht es nicht, zudem habe ich auch keine Lust auf eine Glasbodenbootstour.

Hafen Chania Kreta

Hafen Chania Kreta

Ich laufe zuerst auf der rechten Seite vom Hafen, mit dem Ziel "Leuchtturm". Aber als ich nach der Moschee sehe, wie gross der Hafen dort ist und entsprechend weit der Weg zum Leuchtturm, kehre ich wieder um.

Hafen Chania Kreta

Beim zurückschlendern treffe ich auf diese Kutschen. Die Pferde sind sicher froh um den Sonnenschirmschatten.

Hafen Chania Kreta

Vor mir gehen zwei bewaffnete Polizistinnen. Ich möchte sie gerne fotografieren. Soll ich? Darf ich? Was solls, fragen kostet ja nichts. So überhole ich die beiden, drehe mich um und frage in charmantester Art ...

Hafen Chania Kreta

Wieder zurück beim Ausgangspunkt, gehe ich auf der anderen Seite des Hafens weiter, nun mit dem Ziel "Fahnenstange" gegenüber dem Leuchtturm; dazwischen ist die Hafeneinfahrt.

Hafen Chania Kreta

Da will ich auch hoch.

Hafen Chania Kreta

Hafen Chania Kreta

Nautisches Museum Chania Kreta

Schon auf dem Weg hierher, habe ich mein nächstes Ziel entdeckt; das Maritim Museum of Kreta.

Nautisches Museum Chania Kreta

Nautisches Museum Chania KretaNach dem Wechsel der Sonnenbrille auf Sehbrille, kaufe ich mir ein Ticket und betrete das Maritime Museum.

"Die Festung Firkas am Eingang zum Hafen von Chania wurde während der venezianischen Besetzung Kretas zwischen 1204 und 1669 erbaut. Es wurde ursprünglich als Kaserne und Gefängnis genutzt. Seit 1973 beherbergt es das Schifffahrtsmuseum von Kreta (Nautisches Museum von Kreta). Auf zwei Etagen des Schifffahrtsmuseums sind 13 chronologische Darstellungen verteilt, die mit Modellen von Schiffen aus prähistorischer Zeit beginnen, durch alte Navigationsgeräte führen und mit Modellen von Zerstörern und Landungsbooten der modernen griechischen Flotte enden. Zu den Höhepunkten auf dem Weg zählen Plünderungen von alten Schiffswracks wie Amphoren und Kochutensilien.
Ein Abschnitt über die deutsche Invasion auf Kreta im Jahr 1941 wird ebenfalls mit Fotos und persönlichen Zeugnissen illustriert."

Nautisches Museum Chania Kreta

Nautisches Museum Chania Kreta

Operation Merkur Kreta Operation Merkur Kreta

Operation Merkur Kreta"Das Unternehmen Merkur, 20. Mai bis 1. Juni 1941, war eine Operation der deutschen Fallschirmjäger, unterstützt von Gebirgsjägern, im Zweiten Weltkrieg zur Eroberung der Insel Kreta. Es war eine der ersten grossen Luftlandeoperationen der Geschichte. Kurz nach der Einnahme Griechenlands im Balkanfeldzug 1941 eroberte die deutsche Wehrmacht das von Commonwealth- und griechischen Truppen verteidigte Kreta und später den besetzten Westteil der Insel bis zum Kriegsende 1945. Am 20. Mai 1941 starten deutsche Fallschirmjäger zum ersten grossen Luftlandeunternehmen der Kriegsgeschichte. Auf Kreta erwartet sie eine Übermacht entschlossener Verteidiger. Nur unter schwersten Verlusten nehmen sie in tagelangen brutalen Kämpfen die Insel ein."

Operation Merkur Kreta

Vor dem Zurückkehren zum Treffpunkt reicht es noch für eine Baklava, zwar nicht griechisch, sondern türkisch. Klein und mega süss, aber auch sehr lecker, genau das Richtige für meinen Hunger.

"Ein in Honig oder Zuckersirup eingelegtes Gebäck aus Blätter- oder Filoteig, gefüllt mit gehackten Walnüssen, Mandeln oder Pistazien."

Beim Brunnen treffen nach und nach alle ein, so dass wir vollständig zu unserem Bus gehen und dann zum Hafen fahren.

Kreta Mein Schiff 5

Viel früher als die "Alle Mann an Bord"-Zeit bin ich wieder auf dem Schiff. Um Silvia zu finden muss ich dann zweimal das ganze Sonnendeck ablaufen; Wer sucht, der findet.

Kreta Mein Schiff 5

Heute Abend steht die White Night Party auf dem Programm. Silvia und ich stürzen uns auch in Weisses und vergnügen uns nach dem Abendessen auf dem Pool-Deck.

Kreta Mein Schiff 5

Kreta Mein Schiff 5

 

Zur Fortsetzung der Reise

 

Nach oben

Zurück