Februar 2017

November 2017

Australien Australien Australien

Australien"Der Staat Australien (englisch Australia, Langform Commonwealth of Australia) liegt auf der Südhalbkugel nordwestlich von Neuseeland und südlich von Indonesien, Osttimor und Papua-Neuguinea. Das Staatsgebiet umfasst neben der kontinentalen Hauptlandmasse Australiens die ihr südlich vorgelagerte Insel Tasmanien, die subantarktische Macquarieinsel mit ihren Nebeninseln und als so genannte Aussengebiete die pazifische Norfolkinsel, die Kokosinseln, die Weihnachtsinsel sowie die Ashmore- und Cartierinseln und die Heard und McDonaldinseln im Indischen Ozean. Das australische Antarktis-Territorium wird vom australischen Staat ebenfalls als Aussengebiet betrachtet; der Anspruch auf dieses Gebiet wird seit dem Jahr 1933 erhoben. Australien hat etwa 24 Millionen Einwohner. Die Hauptstadt ist Canberra, die größte Stadt ist die Metropole Sydney. Weitere Ballungsräume sind Melbourne, Brisbane, Perth, Adelaide und Gold Coast. Australien ist eines der wohlhabendsten Länder der Welt. Beim Index der menschlichen Entwicklung der Vereinten Nationen nahm es 2016 den zweiten Rang ein. Das Land verfügt über eine hochmoderne Service- und Dienstleistungsökonomie und über bedeutende Rohstoffvorkommen. Seine Kultur macht es zu einem attraktiven Ziel für Migranten. Die Einwanderung ist streng reguliert. Australien besteht aus sechs Bundesstaaten (New South Wales, Queensland, South Australia, Tasmania, Victoria, Western Australia) und zwei Territorien (Australian Capital Territory, Northern Territory)."

 

4. Februar - 1. März 2017

Mein Sohn Pascal wird 40; Grund genug wieder nach Australien zu reisen. Nach 2001, 2004, 2007, 2009, 2014 und 2015 meine 7. Reise nach "Down Under"; diesmal wieder mit Silvia. Die Geburtstagsparty mit dem Motto "P" ist auf den 25. Februar 2017 angesetzt. Wir fliegen bereits Anfang Februar und wollen eine kleine Rundreise durch drei Bundesstaaten machen: Victory, New South Wales und Australian Capital Territory (ein australisches Territorium, in dem die Hauptstadt Canberra liegt).

 

Samstag, 4. Februar 2017

Hinreise mit Etihad: EY 0074, 09.50 Uhr Zürich - 19.25 Uhr Abu Dhabi, Sitze 11E + 11F; EY 0460, 22.20 Uhr Abu Dhabi - 18.55 Uhr (+1 Tag) Melbourne, Sitze 16E + 16 F.

Etihad

Etihad Etihad

Upps, und schon halte ich ein Flugzeugteil ungewollt in den Händen.

 

AustralienAustralien Victoria

"Victoria (VIC) ist ein Bundesstaat im Südosten Australiens. Die Hauptstadt ist Melbourne. Victoria ist flächenbezogen der kleinste Bundesstaat auf dem Festland und besitzt mit rund 5,8 Millionen Einwohner die zweithöchste Bevölkerungszahl. Damit hat Victoria die höchste Bevölkerungsdichte aller australischen Bundesstaaten. Victoria grenzt im Norden an New South Wales und im Westen an South Australia. Im Süden grenzt Victoria an die Bass-Straße, die das australische Festland vom Bundesstaat Tasmanien trennt."

 

Sontag, 5. Februar 2017

MelbourneMelbourneNach 23.15 h Reisezeit, davon 20.10 h im Flugzeug, kommen wir in Melbourne an. Nach den Einreiseformalitäten - wir lassen unseren Pass zum ersten Mal maschinell prüfen - nehmen wir ein Taxi uns fahren zum Hotel Ibis Styles Kingsgate an der King Street in Melbourne chauffieren. Wir checken ein und stillen unseren Hunger, wir finden kein gemütliches Restaurant, halt in einem Fast-Food Restaurant in der Nähe.

 

Montag, 6. Februar 2017

Wir haben schlecht geschlafen und sind auch früh wieder wach. Bei Red Spot Car Rentals an der Collins Street haben wir einen Mitsubishi ASX 2x4 5dr A7C für 23 Tage gebucht. Wir gehen zu Fuss und sind um 10 Uhr dort. Wir vernehmen, dass wir einen Nissan X-Trail S 402 BMT erhalten, was ein Upgrade sei. Schön, Hauptsache mit Automat und Klimaanlage.

Melbourne Melbourne

Kaum gestartet, um im Hotel unser Gepäck zu holen, werden wir durch mehrere Hook Turn's gefordert: "Der hook turn Hook TurnHook Turnist ein verkehrstechnisches zweistufiges Abbiegemanöver an Kreuzungen, das im Stadtverkehr verwendet wird. Bekannt dafür ist vor allem die australische Stadt Melbourne, in der Autofahrer an zahlreichen Kreuzungen der Innenstadt einen hook turn ausführen müssen. Ein Auto, das im dortigen Linksverkehr rechts abbiegen will, muss sich erst links einordnen, die auf dem gleichen Fahrstreifen geradeaus fahrenden Fahrzeuge passieren lassen und darf dann erst rechts abbiegen. Den hook turn gibt es allerdings in mehreren Städten in verschiedenen Ländern der Welt; insbesondere kann er für Radfahrer erlaubt oder sogar verpflichtend sein."

Calder Freeway

Wir verlassen Melbourne auf dem Calder Freeway und fahren in rund 2 h nach Bendigo. "Bendigo wurde 1855 gegründet. Der Ort ist ein Ergebnis des Goldrauschs, der 1851 mit den ersten Goldfunden in der Gegend ausgebrochen ist. Henry Koch wurde hier zu dieser Zeit einer der reichsten Leute Australiens. Innerhalb kürzester Zeit kamen Tausende von Goldsuchern und bis 1870 war die Stadt, die bis 1891 noch Sandhurst hieß, die wichtigste Goldlagerstätte der Welt. Bis 1950 wurden dort über 600 t Gold abgebaut, dann ließen die immer schwieriger werdenden Abbaubedingungen den Ertrag zurückgehen. Mit neuen Verfahren hofft man, in Zukunft auch auf die restlichen Goldvorräte zugreifen zu können, die noch einmal denselben Umfang haben sollen. Der durch das Gold entstandene Reichtum spiegelt sich in der Stadt wider. Zahlreiche grosse Gebäude im Kolonialstil prägen das Stadtbild. Dementsprechend ist der Tourismus eine wichtige Einnahmequelle der Stadt."

Wir nehmen im Best Western Cathedral Motor Inn ein Zimmer für eine Nacht. Danach schlendern wir durch das Städtchen.

Bendigo

Bendigo Bendigo

Die Sacred Heart Cathedral.

Bendigo Bendigo

 

Dienstag, 7. Februar 2017

BendigoVoller Spannung gehen wir zur Central Debborah Gold Mine um dort eine, zwar teure (199 $ pro Person), dafür aber einzigartige Besichtigung zu machen: "Descend 228 metres underground in the original miners' cage to Level 9 on Australia's deepest mine tour!" Die Enttäuschung, vor allem meine, ist deshalb gross als wir vernehmen, dass diese Tour wegen Renovationsarbeiten nicht gemacht werden kann. Die anderen angebotenen Touren sind eher für Familien und interessieren uns nicht wirklich; so kehren wir unverrichteter Dinge zurück.

Bendigo

Bendigo

Weniger Action, dafür jede Menge interessante Informationen gibts im Golden Dragon Museum, einem Kulturmuseum mit Exponaten zur chinesischen Geschichte in Australien und traditionellem Garten.

Bendigo BendigoBendigo

Danach starten wir unseren Nissan und fahren die knapp 100 Km über Land nach Echuca. "Echuca ist eine Hafenstadt am Murray River, gleich gegenüber der Schwesterstadt Moama. Sie nutzt ihre frühere relative Grösse als Frachthafen heute für den Tourismus. Der Name der 13.000-Einwohner-Stadt bedeutet in der Aborigines-Sprache „Zusammentreffen der Wasser“. In Echuca münden zwei kleinere Flüsse (Goulburn River und Campaspe River) in den Murray River, den grössten Fluss Australiens. Eine Art lebende Ausstellung über die Blütezeit der Stadt erlaubt einen Einblick in die Verhältnisse zu Zeiten des viktorianischen Goldrausches und eine eindrückliche Sammlung von alten, teilweise schön restaurierten Raddampfern wird für touristische Fahrten genutzt."

Das Zimmer im CocknBull Boutique Hotel haben wir bereits im voraus gebucht gehabt. Als wir es nach dem Einchecken betreten und das Bett sehen, spüren wir unsere Müdigkeit. Wir legen uns hin und machen eine Schlafpause.

Echuca

Danach laufen wir ins Städtchen und suchen als erstes eine Apotheke auf um uns Medikamente zu besorgen; wir fühlen uns beide nicht gut. Nachdem wir einige Pillen konsumiert haben, spazieren wir zum Hafen.

Echuca

Echuca Echuca

In Echuca und der Schwesterstadt Moama liegt die größte Raddampferflotte Australiens.

Echuca

"The Pride of the Murray Listen to the gentle splashing of the paddlewheels as you enjoy a relaxing cruise on this iconic Murray River paddle steamer. Opt for a one-hour cruise or book a twilight dinner cruise to see the sunset on the open top deck. Murray Esplanade, Echuca."

Echuca Echuca

"P.S. Canberra Experience the Murray River onboard the historic P.S. Canberra, built in 1912. Enjoy the captain's commentary as you drift down the river. Get the kids to have a go at steering and make sure you inspect the steam engine. Murray Esplanade, Echuca."

Echuca Echuca

Wir wollen uns noch mit Flip-Flops eindecken.

 

Mittwoch, 8. Februar 2017

Bis zur Einschiffung um 17.45 Uhr haben wir noch jede Menge Zeit ...

Wir bummeln nochmals durchs Städchen und den Hafen, wo wir das Port of Echuca Discovery Centre besuchen.

Echuca

Echuca Echuca

Es ist sehr heiss, was müde macht, und wir haben von den schlechten Nächten ein Schlafmanko, zudem fühlen wir uns gesundheitlich angeschlagen. So legen wir uns in einem Park auf einer Bank hin. Später, nach einer Trinkpause, entdecken wir ein weiteres Bänkchen im Schatten, welches uns willkommen heisst. Wir legen uns wieder hin, denn bis zur Einschiffung um 17.45 Uhr haben wir noch jede Menge Zeit ...
Irgendeinmal laufen wir zum Parkplatz beim Hafen, wo unser Auto steht. Als ich den Schlüssel aus meiner Hosentasche nehmen will, bin ich plötzlich nicht mehr müde; der Schlüssel ist nicht mehr da! Alles absuchen hilft nichts, der Schlüssel ist weg. Wir gehen zu den beiden Schlafplätzen in der Hoffnung, der Schlüssel sei mir dort aus der Hosentasche gefallen; die Hoffnung wird nicht erfüllt. Wir werden nervös, denn bis zur Einschiffung um 17.45 Uhr haben wir nicht mehr jede Menge Zeit ...
EchucaDa sämtliche Unterlagen der Autovermietung im abgeschlossenen Auto liegen, entscheiden wir uns, zur Police Station zu gehen. Die haben allenfalls einen Passepartout zu allen Autos, so unsere Hoffnung. Dem ist nicht so, erklärt uns der Polizist freundlich. Ich bitte ihn, den Autovermieter anzurufen, mindestens den Namen habe ich. Er ruft und und nach einigen Erklärungen übergibt er mir das Telefon. Nachdem ich meinen Namen und die Automarke durchgegeben habe, vernehme ich, dass jemand den Schlüssel gefunden hat und Red Spot Car Rentals, das stand auf dem Schlüsselanhänger, angerufen hat. Er will mir die Adresse durchgeben, aber ich bitte den Polizisten, diese Information für mich entgegen zu nehmen. Danach ruft der Polizist die Finderin an, welche kurze Zeit später mit ihrem Auto beim Polizeiposten vorfährt und uns den Schlüssel übergibt. Wir sind so froh, dass wir ihr ein grosszügiges Trinkgeld geben wollen, was sie jedoch ablehnt. Dafür bietet sie uns an, uns zum Parkplatz zu fahren, denn es sei doch viel zu heiss zum laufen.

Erleichtert öffen wir das Auto und nehmen einen Teil des Gepäcks für unsere zweinächtige und -tägige Flussfahrt mit dem Paddle steamer (Raddampfer) PS Emmylu.

Emmylu EmmyluEmmylu

Emmylu

"Built in 1980 and named after the country singer Emmylou Harris, the PS Emmylou has been host to thousands of people, delighting even her namesake during the late 1980s. Alongside the PS Pevensey, the PS Emmylou starred in the TV series All the Rivers Run in which she was renamed the PS Providence. She is powered by a beautifully restored 1906 Marshall and Sons steam engine. Modern Day The PS Emmylou, like The Pride of the Murray and PS Canberra, operates as a tourist attraction in Echuca operated by Murray River Paddlesteamers."

Emmylu Emmylu

Beim Besteigen des Dampfers hören wir Schweizerdeusch. Wir drehen uns um und Silvia erkennt ihre Englischlehrerin von früher, Valerie, eine gebürtige Australierin, die mit ihrem Ehmann Bruno in Hünenberg lebt; die Welt ist klein.

Emmylu

Emmylu

Abfahrt ist um 18 Uhr und Dinner eine Stunde später.

Emmylu

Emmylu

Emmylu

Wir richten uns in der kleinen Kabine für die Nacht ein; es ist sehr warm hier drinnen und das kleine Fenster bringt in der Nacht keine Kühlung.

 

Donnerstag, 9. Februar 2017

Emmylu

Nach dem Frühstück halten wir irgendwo und gehen von Bord. Zuerst unternehmen wir mit der "Kingfisher" eine Eco-Tour durch den Barmah Nationalpark "The Barmah National Park is a national park located in the Hume region of the Australian state of Victoria. The 28,500-hectare park is located adjacent to the Murray River near the town of Barmah, approximately 220 kilometres (140 mi) north of Melbourne. The park consists of River Red Gum (Eucalyptus camaldulensis) forest and wetlands. The area is subject to sporadic flooding from natural and irrigation water flows."

Barmah Nationalpark Barmah NationalparkBarmah Nationalpark

Barmah Nationalpark Barmah Nationalpark  Barmah Nationalpark

Barmah Nationalpark Barmah NationalparkBarmah Nationalpark

Barmah Nationalpark Barmah NationalparkBarmah Nationalpark Barmah Nationalpark

Unser Aboriginal guide legt Eukalyptus-Blätter in Brand. Der Rauch wird als heilendes Ritual eingeatmet.

Cape HornDanach fahren wir weiter. Beim nächsten Halt steht "Wine tasting at Cape Horn Winery & Vineyard" auf dem Programm.

Cape Horn Cape Horn

Als wir zur Emmylu zurückkommen, wird auf Ferienstimmung gemacht und es werden frisch geschnitte Früchte serviert.

Emmylu EmmyluEmmylu EmmyluEmmylu EmmyluEmmylu

Emmylu

Emmylu

 

Freitag, 10. Februar 2017

Wir geniessen das Frühstück und die anschliessende gemütliche Fahrt zurück in den Hafen von Echuca, wo wir um 12 Uhr ausschiffen.

PS Emmylu

 

Nachdem wir unser Gepäck im Nissan verstaut haben, Echuca - Thredbokaufen wir uns Wasser und Früchte. Eine lange Strecke liegt vor uns: 465 Km sind es von Echuca, der Hafenstadt am Murray River, über Wodonga, dem letzten Ort in Victoria, resp. Albury, dem ersten Ort in New South Sales, zum Wintersportort Thredbo. Für diese Strecke rechnen wir mit 6 Stunden. Die Strecke ist zu Beginn flach, mit Farmland, Wäldern und Seen, später fahren wir über Hügel und Berge.

Echuca - Thredbo Echuca - Thredbo

 

New South Wales

Australien New South Wales

"New South Wales (NSW) ist ein Bundesstaat im Südosten Australiens mit Sydney als Hauptstadt. Er grenzt an Victoria im Süden, South Australia im Westen und Queensland im Norden. Im südöstlichen Teil umschließt New South Wales das Australian Capital Territory. Mit rund 7,5 Millionen Einwohnern, knapp einem Drittel der Bevölkerung Australiens, ist er der bevölkerungsreichste Bundesstaat Australiens."

In Wodonga verlassen wir Victoria, fahren über die Brücke des Murray Rivers nach Albury, und sind nun New South Sales ("Albury–Wodonga is the broad settlement incorporating the twin Australian cities of Albury and Wodonga, which are separated geographically by the Murray River and politically by a state border: Albury on the north of the river is part of New South Wales while Wodonga on the south bank is in Victoria.")

Wir sind von der langen Fahrt müde und deshalb froh, als wir in Thredbo ankommen. Thredbo"Thredbo is Australia’sThredbo best ski resort and premier year round destination. Open 365 days a year it’s home to the countries longest ski runs, best mountain bike and hiking trails and a beautiful alpine village situated in a picturesque valley in the heart of the famous Kosciuszko National Park."

Im Thredbo Alpine Hotel haben wir im voraus ein Zimmer für drei Nächte gebucht, denn wir haben etwas spezielles vor. Ja was denn?

Thredbo Thredbo

Skifahren wohl kaum; es ist ja Sommer und hat keinen Schnee.

Thredbo Thredbo

Mountainbiken ... Wandern ...???

 

Samstag, 11. Februar 2017

Heute ist es soweit:

Mt Kosciuszko

"Der Mount Kosciuszko ist mit 2228 m der höchste Berg auf dem Festland des australischen Kontinents. Er befindet sich in New South Wales in den Snowy Mountains. Der höchste Berg auf dem Staatsgebiet Australiens ist der Mawson Peak (2745 m) auf der Insel Heard, die jedoch nicht zum australischen Kontinent zählt. Als höchster Berg des australischen Kontinents und damit einer der Seven Summits wird heute insbesondere unter Alpinisten meist die Carstensz-Pyramide (4884 m) in Neuguinea gezählt, vereinzelt wurde jedoch auch der Mount Kosciuszko als einer der Seven Summits bezeichnet. Benannt wurde Mount Kosciuszko 1840 von dem polnischen Entdecker und Erstbesteiger Paweł Edmund Strzelecki zu Ehren des polnischen und US-amerikanischen Nationalhelden Tadeusz Kościuszko. Umgeben ist der Berg vom Kosciuszko-Nationalpark, der mit einer Ausdehnung von 6.900 km² der grösste in New South Wales ist und zum Schutz von Australiens einzigartiger alpiner Flora und Fauna errichtet wurde. Bergsteigerisch ist der Mount Kosciuszko keine Herausforderung, ein einfacher, jedoch langer Wanderweg führt auf den Gipfel."

Um diese "bergsteigerische Herausforderung risikolos" angehen zu können, buchen wir die geführte Mt Kosciusko Summit Hike Tour (Level: Moderate, Distance: 13km). Treffpunkt ist bei der Talstation des Kosciusko Express. Mit in der Gruppe sind 4 junge Girls. Mit dem Sessellift fahren wir auf 1930 m hoch, dem Ausgangspunkt der Wanderung.

Mt Koscizusko

Mt Koscizusko Mt KoscizuskoOben angekommen, erhalten wir ein Briefing und werden auf den Sonnenschutz hingewiesen, da die Sonneneinstrahlung sehr stark sei. Dann gehts los.

Mt Koscizusko

Mt Koscizusko Mt KoscizuskoMt Koscizusko

Der spezielle Untergrund des Wanderweges ist gewöhnungsbedürftig.

Mt Koscizusko

Auch wenn wir hier nicht hoch sind, ändert das Wetter so schnell wie bei uns in den Bergen. Als wir auf die andere Seite des Berges kommen, beginnt es zu regnen, beinahe waagrecht, so werden wir nur auf der rechten Seite nass. Beim Briefing fehlte ein Hinweis auf Regenschutz; dafür haben wir unsere nackten Beine mit Sonnencreme eingestrichen (die meisten sind mit kurzen Hosen unterwegs, wie wir auch).

Mt Koscizusko Mt Koscizusko

Beim Gipfel-Picknick sind wir nicht alleine und es hat aufgehört zu regnen. Beim Runtergehen beginnt es wieder zu regnen, immer noch aus der gleichen Richtung, da aber rechts nun links ist, werden wir nun auch auf der noch trockenen Seite unseres Körpers nass.

Bei der Bergstation erhält jede/r ein Diplom mit der Bestätigung, den höchsten Punkt Australiens erklommen zu haben. Stolz fahren wir damit nach Thredbo runter.

Mt Koscizusko Mt Koscizusko

Eigentlich haben wir den morgigen Tag zum Biken und Ausruhen vorgesehen. Da die Wetteraussichten kein besseres Wetter ankündigen, werden wir bei der Rezeption vorstellig, um die dritte Nacht zu annulieren.

 

Sonntag, 12. Februar 2017

So fahren wir also einen Tag früher von Thredbo über Jindabyne (einem weiteren Skiort) und Cooma nach Canberra. Für die etwas mehr als 210 Km rechnen wir 2 1/2 bis 3 Stunden ein.

 

Australien Australian Capital Territory

Canberra"Das Australian Capital Territory (ACT) ist ein australisches Territorium mit der Hauptstadt Canberra. Das ACT ist eine 2358 km² grosse Enklave und wird vollständig vom ostaustralischen Bundesstaat New South Wales umschlossen (mit der Ausnahme eines schmalen Küstenstreifens auf der Halbinsel Beecroft Peninsula mit Zugang zum Pazifischen Ozean).Das ACT hat eine eigene Regierung, besitzt aber nicht die volle Eigenständigkeit der australischen Bundesstaaten."

Wir erreichen Canberra und checken im Ibis Styles Tall Trees ein.

"Canberra ist die Hauptstadt und achtgrösste Stadt Australiens. Die grösste Stadt im Landesinneren liegt im Australian Capital Territory (ACT). Die Planhauptstadt Canberra wurde 1908 aufgrund der Rivalität zwischen Melbourne und Sydney als Kompromisslösung bestimmt. Nach einem internationalen Städtebauwettbewerb entschied sich die australische Regierung für den Entwurf des US-amerikanischen Architekten Walter Burley Griffin. Die Bauarbeiten begannen 1913, den Status als Hauptstadt erhielt Canberra am 9. Mai 1927. Die Stadtstruktur basiert auf den Prinzipien der Gartenstadt und umfasst weitläufige naturbelassene Flächen, die im CanberraCanberra-Naturpark zusammengeschlossen sind. Dies hat Canberra den Beinamen „Busch-Hauptstadt“ eingebracht. Wurde die Entwicklung der Stadt durch den Ersten Weltkrieg und die Weltwirtschaftskrise noch erheblich gebremst, so setzte nach dem Zweiten Weltkrieg ein starkes Bevölkerungswachstum ein, das bis heute anhält. Als Hauptstadt ist Canberra Sitz der Verfassungsorgane des australischen Staatswesens mitsamt deren Ministerien, Verwaltungen und Gerichten. Diese generieren den Hauptteil des Bruttosozialprodukts und sind auch der grösste Arbeitgeber. Außerdem haben zahlreiche soziale, wissenschaftliche und kulturelle Institutionen nationaler Bedeutung ihren Sitz in Canberra, einem beliebten Touristenziel."

Wappen und Flagge des Australian Capital Territory Canberra. Die Flagge weist die Stadtfarben von Canberra auf, Blau und Gold.

Die Zeit reicht noch, um das Parlamentsgebäude, in dem Sitzungen des Senats und des Repräsentantenhauses stattfinden, zu besichtigen. Das Gebäude wurde 1988 eröffnet.

Canberra

Canberra

Auf der Hügelspitze steht ein 81 Meter hoher Flaggenmast. Dieser wiegt 200 Tonnen, die Flagge misst beachtliche 12,8 Meter in der Länge, ist 6.4 Meter breit und wiegt 15 Kilogramm.

Canberra

Canberra Canberra

 

Montag, 13. Februar 2017

Als wir am nächsten Morgen zum Fenster rausschauen, sehen wir erfreuliches: Unser Miet-Nissan ist immer noch da und der Himmel zeigt sich in strahlendem Blau.

Canberra

Nach dem Frühstück packen wir und fahren zum War Memorial, dem nationalen Kriegerdenkmal Australiens. Es gedenkt jener, die in den Kriegen fielen, an denen Australien beteiligt war. Einmal mehr empfinde ich es als grosses Glück, als Schweizer geboren und so nie in einen Krieg involviert worden zu sein.

War Memorial Canberra War Memorial CanberraWar Memorial Canberra War Memorial CanberraWar Memorial Canberra

Sehr eindrücklich ist auch die ANZAC Parade, eine kurze breite Strasse, die zu Ehren des Australian and New Zealand Army Corps benannt wurde. Auf beiden Seiten der Parade befinden sich eine Anzahl von Denkmälern, die an verschiedene australische Militäreinsätze erinnern.

War Memorial Canberra War Memorial CanberraWar Memorial Canberra

Wir ziehen weiter: Von Canberra fahren wir über Goulburn nach Wollongong, wo wir an die Küste gelangen.

 

Fortsetzung folgt ...

 

Dienstag, 14. Februar 2017

Huskisson Beach Motel, Huskisson?

 

Mittwoch, 15. Februar 2017

Huskisson Beach Motel, Huskissons?

 

Donnerstag, 16. Februar 2017

Anchors Aweigh, Narooma?

 

Freitag, 17. Februar 2017

Sapphire Waters Motor, Merimbula?

 

Samstag, 18. Februar 2017

Bellevue, Lakes Entrance?

 

State Mnes Hotel, Wonthaggi?

 

Sonntag, 19. Februar 2017

 

Torquay

 

 

 

Nach oben

Zurück